Saron

Der Referenzzinssatz Libor wurde per Ende 2021 abgeschafft. An seine Stelle tritt in der Schweiz der SARON (Swiss Average Rate Overnight). Der SARON ist ein Tageszinssatz. Er wird für Ausleihungen verwendet, welche sich die Nationalbank und Geschäftsbanken gegenseitig gegen Sicherheiten gewähren und dient neu als Basis für die Geldmarkthypothek der TKB.

Publizierter SARON-Zinssatz

Kundenzinsatz

Damit Hypothekarnehmer nicht täglich Zinsen zahlen müssen, bietet die TKB Zinsperioden von 3 Monaten an. Am Ende jeder Zinsperiode wird aus allen aufgezinsten SARON-Tagessätzen der Basissatz (Compounded SARON) errechnet. Wird zum Basissatz die vereinbarte Marge dazugerechnet, ergibt dies den Kundenzinssatz für die jeweilige Zinsperiode.

Da es sich bei dem SARON um einen sich täglich ändernden Tageszinssatz handelt, ist zu beachten, dass der finale Kundenzinssatz (SARON zzgl. individueller Kundenmarge) bei SARON-basierten Geldmarkthypotheken erst am Ende der jeweiligen Zinsperiode bekannt gegeben wird.

Vorteile des SARON im Vergleich zur Festhypothek

  • von tiefen Geldmarktzinsen profitieren. Bei fallenden Zinsen zahlen Sie weniger, bei steigenden Zinsen zahlen Sie mehr.
  • Transparenz bei Zinskosten dank SARON-Bindung

Der SARON – einfach erklärt

SARON-Flexi-Hypothek

Geldmarktbasierte Zinssätze mit der Option, jederzeit in eine Fest-Hypothek wechseln zu können.

Dürfen wir Sie persönlich beraten?

Gerne sind wir nach Vereinbarung auch ausserhalb unserer Schalteröffnungszeiten für Sie da. Jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr.