Weichen stellen und Finanzen optimieren

Sie sind im letzten Drittel Ihres Erwerbslebens. Höchste Zeit, sich detailliert über die finanzielle Situation nach der Pensionierung Gedanken zu machen und vorhandene Lücken steueroptimiert zu schliessen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

3 Tipps für Ihre finanzielle Freiheit

Mit 50+ ist es an der Zeit, die Weichen für die Pensionierung richtig zu stellen – damit Sie den Ruhestand sorglos und entspannt geniessen können. Wir haben unsere wichtigsten Tipps dazu zusammengetragen. Hier erfahren Sie, wie Sie Geld zurücklegen und dabei Steuern sparen, wie Sie mögliche Vorsorgelücken schliessen und wie Sie Ihren Nachlass regeln.

Tipp 1 – Optimieren Sie Ihre Steuerbelastung!

Da es bis zu Ihrer Pensionierung noch einige Jahre dauert, können Sie mit regelmässigen Spareinlagen Vorsorgekapital ansparen. Sparen Sie am besten steuerbegünstigt mit unserem Sparen 3-Konto. Nutzen Sie Ihren allfällig langen Anlagehorizont für höhere Renditechancen und investieren Sie Ihr Vorsorgeguthaben in einen unserer Vorsorgefonds. Eine weitere Möglichkeit, um steueroptimiert das Vorsorgevermögen auszubauen, bietet der freiwillige Einkauf in die Pensionskasse.

Tipp 2 – Schliessen Sie vorhandene Vorsorgelücken!

Investieren Sie systematisch, um beispielsweise eine Einkommenslücke bei vorzeitiger Pensionierung zu schliessen. Vielleicht waren Sie aber auch während einer gewissen Zeit nicht erwerbstätig und erhalten nur eine kleine Rente aus der Pensionskasse, mit der Sie Ihren gewohnten Lebensstandard nach der Pensionierung nicht aufrechterhalten können? Haben Sie die steuerlich privilegierten Anlagen bereits ausgeschöpft, können Sie je nach Anlagehorizont ergänzend Investitionen in Wertschriftenanlagen der freien Vorsorge tätigen.

Ratgeber Wertpapier-Sparen

Erfahren Sie detaillierter, warum Wertpapier-Sparen ein unverzichtbarer Bestandteil der privaten Altersvorsorge ist:

  • die zunehmende Bedeutung der privaten Vorsorge
  • Bedarfserhebung und Festlegung des Zielkapitals
  • Chancen des Wertpapier-Sparens bei langem Anlagehorizont
  • Tipps und Anlageideen

Tipp 3 – Regeln Sie die Vermögensverhältnisse und Vertretung im Unglücksfall!

Bestimmen Sie bereits heute, wie der Nachlass in einem Todesfall aufgeteilt werden soll. Die finanziellen Verhältnisse nach dem Ableben sind so für die Hinterlassenen geregelt. Ebenso wichtig ist die Selbstbestimmung im Falle einer Urteilsunfähigkeit. Regeln Sie diese mit einem Vorsorgeauftrag.

Ratgeber Erbschaft und Vorsorge

Unser Ratgeber vermittelt Ihnen auf über 50 Seiten einen Überblick über die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten im Ehegüter- und Erbrecht:

  • Das eheliche Güterrecht
  • Das Erbrecht
  • Vertretung zu Lebzeiten

Dürfen wir Sie persönlich beraten?

Gerne sind wir nach Vereinbarung auch ausserhalb unserer Schalteröffnungszeiten für Sie da. Jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr.