So übergeben Sie erfolgreich ein Unternehmen

Unternehmerinnen und Unternehmer sind bei der Nachfolgeregelung besonders gefordert. Ein Lebenswerk in neue Hände zu geben, erfordert strategische Überlegungen und viel Feingefühl. Wir stehen Ihnen in dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite.

Die wichtigsten Fragen rund um die Weitergabe einer Firma

In der Karriere einer jeden Unternehmerin oder Unternehmers ist dieser Moment unumgänglich: Die Weitergabe der eigenen Firma. Für alle Beteiligten stellen sich hierbei viele Fragen rund um Zeitpunkt, Vertragsdetails und persönliche Bedürfnisse.

Gut vorbereitet

Wie kann ich mein Lebenswerk mit gutem Gewissen in neue Hände geben?

Mein über Jahre aufgebautes Unternehmen jemandem anzuvertrauen, scheint mir eine der grössten Herausforderungen meiner Karriere. Ich habe hohe Ansprüche an meine Nachfolgerin oder meinen Nachfolger: Natürlich muss die Chemie stimmen und sie oder er muss entsprechende Kompetenzen mitbringen.

«Wir stehen Ihnen rund um Planung und Umsetzung der Übergabe mit all unserer Erfahrung zur Seite.»
Finanzberatung für Unternehmer

Meine Vorsorge ist meine Firma – wer hilft mir bezüglich meine privaten Finanzen?

Meine privaten Finanzen sind stark mit meinem Unternehmen verwoben. Eine für mich sehr komplexe Angelegenheit: Steuern, Vorsorge, Anlagen, Liquidität, Immobilien oder Nachlass – ich befürchte, da verliere ich den Überblick.

«Wir liefern massgeschneiderte Umsetzungs- und Optimierungsvorschläge unter Berücksichtigung Ihrer geschäftlichen Situation.»
Unternehmen verkaufen

Machen Immobilien mein Unternehmen unnötig teuer?

Zur Attraktivität von Unternehmer für potenzielle Käufer hört man viele Gerüchte: Stimmt es, dass Immobilien ein Unternehmen unnötig teuer machen? Macht das den Verkauf schwieriger? Ich benötige unbedingt Hilfe bei der Bewertung meines Unternehmens und deren Betriebsliegenschaft.

«Wir helfen Ihnen gerne bei der Bewertung ihrer Immobilien, ganz egal ob Wohn-, Gewerbeliegenschaft oder Industriepark.»
Vermögen optimieren

Wie kann ich nicht betriebsnotwendige Mittel optimal anlegen?

Neben der Verantwortung einen Betrieb zu führen, ist es mir auch ein Anliegen Vermögenswerte gewinnbringend anzulegen. Ich kann mich dabei auf die Expertise meiner Bank verlassen.

«Wir bieten moderne und nachhaltige Anlagelösungen an, welche sich an Ihren Bedürfnisse und Vorstellungen orientieren.»
Fabian Keller
Senior Berater Institutionelle Anleger

Sechs Schritte zur erfolgreichen Nachfolgeregelung

Wir begleiten Sie von der Suche bis zur erfolgreichen Übergabe Ihres Lebenswerks in andere Hände. Gleichzeitig planen wir mit Ihnen den neuen Lebensabschnitt.

1. Sensibilisierung

"In der Sensibilisierungsphase setzen Sie sich mit dem Thema «Nachfolgeregelung» bewusst auseinander: Was sind meine unternehmerischen und privaten Zukunftspläne? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um sich Gedanken zur Nachfolgeregelung zu machen? Bin ich bereit, meine Nachfolge jetzt anzugehen?"

2. Strukturierung

Während der Strukturierungsphase:

  • definieren Sie Ihre Übergabezielsetzung,
  • klären Ihre Übergabevariante(n),
  • legen Ihren Zeitplan fest
  • und bestimmen, mit welchen Experten Sie zusammenarbeiten möchten.

Schritt 3 – Vorbereitung

In der Vorbereitungsphase wird:

  • die IST-Situation des Unternehmens und des Unternehmers analysiert, daraus Handlungsempfehlungen abgeleitet und realisiert.
  • das Unternehmen bewertet und ein möglicher Kaufpreis bestimmt.
  • die Käufersuche (sofern noch kein Käufer bekannt ist) lanciert.

Schritt 4 – Verkauf

In der Verkaufsphase werden:

  • Vorgespräche mit potenziellen Käufern geführt,
  • eine adäquate Due Diligence vorbereitet und durchgeführt,
  • die externe und interne Kommunikation vorbereitet und
  • Verkaufsverhandlungen mit einem Verkaufsabschluss abgeschlossen.

Schritt 5 – Übergabe

In der Übergabephase wird die operative Führung an den Nachfolger übergeben.

Schritt 6 – Nächste Lebensphase

Nach erfolgreich abgeschlossener Nachfolgeregelung werden Sie Ihre Wünsche, Ziele und Aktivitäten während Ihrer nächsten Lebensphase realisieren.

«Wir unterstützen Ihr Unternehmen von der Gründung bis zur Nachfolgeregelung»
Christian Schöttli
Leiter Geschäftskunden Mittelthurgau & TG See

Häufige Fragen zur Nachfolgeregelung

Den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht. Wir beobachten aber, dass man sich ab dem 55. Lebensjahr intensiv um seine eigene Nachfolge kümmern sollte.

Überlegen Sie sich, welche Nachfolgevarianten für Sie in Frage kommen. Überlegen Sie sich aber, welche Personen/Organisationen gemäss Ihrer gewünschten Nachfolgevariante in Frage kommen. Seien Sie mutig und sprechen Sie diese Personen/Organisationen frühzeitig proaktiv an. Entweder direkt oder diskret via eines Vermittlers.

Unter anderem einen Beitrag zur Finanzierung via Stehdarlehen. Zum anderen mit dem Zugang zum Geschäftsnetzwerk und natürlich der Vermittlung Ihres operativen Wissens.

Passende Produkte und weiterführende Themen

11 Tipps für eine sorgenfreie Pensionierung

Der dritte Lebensabschnitt lockt mit viel freier Zeit. Neues anpacken und endlich alle Dinge nachholen, für die während der Erwerbstätigkeit keine Zeit war. Doch reicht die Altersvorsorge, also das in der Pension zur Verfügung stehende Geld, dafür aus?

Ehe- & Erbrecht

Regeln Sie den eigenen Nachlass frühzeitig, um Ihre Familienangehörigen richtig abzusichern und Streitigkeiten zu vermeiden. Unsere Experten helfen Ihnen dabei und beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Ehe- & Erbrecht.

Ihre Partnerin bei der Firmengründung

Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Aufnahme Ihrer geschäftlichen Tätigkeit. Obendrauf planen wir gemeinsam, wie Sie weiter wachsen können.

Beratungstermin vereinbaren

Wir beraten Sie nach Vereinbarung auch ausserhalb unserer Schalteröffnungszeiten. Jeweils montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr.