QR-Rechnung

Die QR-Rechnung im Überblick

Die QR-Rechnung löst die bekannten orangen und roten Einzahlungsscheine ab. Wenn Sie Ihre Rechnungen nicht bereits mit der QR-Rechnung stellen, ist es nun an der Zeit, mit der Umstellung zu beginnen. Ab dem 30.09.2022 können die bisherigen Einzahlungsscheine nicht mehr verwendet werden.

QR-Rechnung einfach erklärt 

Häufige Fragen zur QR-Rechnung

Als Rechnungssteller: Planen Sie die Umstellung auf die QR-Rechnung jetzt zeitnah. Wir empfehlen eine Umstellung auf QR-Rechnung bis spätestens Frühjahr 2022.

Als Rechnungsempfänger: Sie erhalten neu QR-Rechnungen anstelle von Einzahlungsscheinen. Diese können ganz normal im E-Banking oder der Olivia APP als Zahlung erfasst werden (manuelle Eingabe oder durch scannen des QR-Codes). Das Einreichen der QR-Rechnungen (Zahlteil ohne Empfangsschein) ist auch mit espresso! möglich.

Wichtig: Bitte passen sie gegebenenfalls Ihre Daueraufträge (z.B. Miete) an (Konto- und Referenznummer).

Rote Einzahlungsscheine: Durch die Angaben des Begünstigten auf dem roten Einzahlungsschein (u.a. IBAN) wird das Bezahlen auch nach dem 30.09.2022 noch möglich sein. Allenfalls ist die manuelle Erfassung der Zahlung im E-Banking nötig (Scanning nicht möglich).

Orange Einzahlungsscheine: Das genaue Vorgehen wurde durch den Finanzplatz noch nicht definiert. Bitte beachten Sie jedoch schon heute, dass gegebenenfalls bei Daueraufträgen (z.B. Miete) das Konto des Begünstigten angepasst werden muss.
 

Für Rechnungssteller

Drucken Sie heute Ihre Rechnungen mit einer standardisierten Software, so werden Sie in Zukunft QR-Rechnungen generieren können. Fragen Sie bei Unsicherheiten bei Ihrem Softwarepartner nach.

Die QR-Rechnung kann auf handelsüblichem Papier und Druckern gedruckt werden. Der Zahlteil muss jedoch perforiert sein.         

Weitere Details zu den Anforderungen an das Papier entnehmen Sie bitte den unten verlinkten Implementation Guidelines.

Perforiertes Papier, welches sämtlichen Anforderungen entspricht, kann im Detailhandel oder über Druckereien bezogen werden. Der Schweizer Finanzplatz hat eine Liste mit Druckereien erstellt, welche perforiertes Papier für QR-Rechnungen anbieten: Perforiertes Papier

Wird eine QR-Rechnung elektronisch als PDF verschickt, kann anstelle der Perforation eine Linie mit Scherensymbol angebracht werden.

Der Schweizer Finanzplatz hat eine Liste mit kostenlosen, webbasierten Tools zur Erstellung von QR-Rechnungen aufgeschaltet. Mit diesem Tool ist es möglich rasch und unkompliziert QR-Rechnungen zu generieren. 

 

Sollten Sie QR-Rechnungen selber gestalten wollen, müssen die Implementation Guidelines der SIX eingehalten werden. Diese sind unter www.paymentstandards.ch zu finden.

Wie empfehlen die Nutzung einer standardisierten Branchensoftware oder die Nutzung eines webbasierten Tools: Generieren von Swiss QR Codes

Das Bestellen von bedruckten QR-Rechnungen wird nicht möglich sein. Bis auf Weiteres bietet die TKB bedruckte rote und bedruckte orange Einzahlungsscheine noch an. Wir empfehlen Ihnen jedoch dringend, auf die QR-Rechnung umzustellen.

Die QR-Rechnungen können Sie via eMail (als PDF) versenden oder ausdrucken (auf perforiertem Papier).

Hinweis zum perforierten Papier:
Perforiertes Papier, welches sämtlichen Anforderungen entspricht, kann im Detailhandel oder über Druckereien bezogen werden. Der Schweizer Finanzplatz hat eine Liste mit Druckereien erstellt, welche perforiertes Papier für QR-Rechnungen anbieten: Perforiertes Papier

Die QR-IBAN ist eine Variante der Kontonummer (IBAN). Die QR-IBAN muss zwingend bei Zahlungen mit strukturierter Referenz (QR-Referenz) zur Angabe des Gutschriftskontos, analog zur heute verwendeten ESR-Teilnehmernummer, verwendet werden.

Kunden, welche in der Vergangenheit das ESR-Verfahren verwendeten, wurden von der TKB angeschrieben und über Ihre QR-IBAN informiert.
Wenn Sie die QR-Rechnung mit QR-Referenz verwenden wollen und dazu Ihre QR-IBAN benötigen, kontaktieren Sie sich bitte Ihren Berater. Er teilt Ihnen die QR-IBAN Ihres Kontos gerne mit.

Für Rechnungsempfänger

Genau gleich wie die Rechnungen heute bezahlt werden: Unkompliziert und schnell im E-Banking.
Der QR-Code kann auch mit dem Mobilephone eingescannt werden, sämtliche relevanten Zahlungsdaten werden in die Zahlungsmaske übernommen.

Ebenfalls ist es weiterhin möglich, die QR-Rechnungen über den Postweg (mit TKB espresso!) oder am Postschalter zu begleichen.

Es kommt darauf an, was für Lesegeräte Sie heute verwenden. Wahrscheinlich ist ein neues Lesegerät nötig. Die TKB bietet keine solchen Lesegeräte an.

Die herkömmlichen Einzahlungsscheine sind bis zum Enddatum der Einzahlungsscheine am 30.09.2022 weiterhin im Umlauf und können bis dahin ganz normal weiterverwendet werden.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen