Corporate Governance und Organisation

Die TKB pflegt eine zeitgemässe Corporate Governance. Die Kompetenzen und Verantwortlichkeiten sind auf allen Führungsebenen klar geregelt.

Bank des Kantons Thurgau

Die TKB ist ein öffentlich-rechtliches Finanzinstitut. Der Kanton Thurgau - er stellt 80 Prozent des Gesellschaftskapitals zur Verfügung - übt das alleinige Stimmrecht aus. 20 Prozent des Kapitals sind seit 2014 als stimmrechtslose Partizipationsscheine im Publikum platziert. Der Titel ist an der Schweizer Börse SIX kotiert. Die Corporate Governance der TKB orientiert sich am Swiss Code of Best Practice und an den Governance-Vorgaben der Schweizer Börse. 

Ausbalancierte Führungsstrukturen

Der Kanton Thurgau ist Mehrheitseigentümer der TKB. Gemäss Gesetz übt daher das kantonale Parlament die Oberaufsicht über die Bank aus. Die TKB misst einer zeitgemässen Corporate Governance hohe Bedeutung bei:  

  • ausgewogenes Verhältnis zwischen Führung und Kontrolle auf allen Unternehmensebenen
  • klar zugeordnete Kompetenzen
  • Trennung strategische Leitung (Bankrat) und operative Leitung (Geschäftsleitung)

Führungsgremien und Organigramm

Der Bankrat (Verwaltungsrat) ist das strategische Führungsgremium der Bank. Er besteht aus neun Personen.

Die Geschäftsleitung ist das operative Führungsgremium der Bank. Sie besteht aus sechs Personen.

Das Organigramm zeigt auf, wie die Bank organisiert ist.

Weiterführende Informationen
Geschäftsbericht 2020

Der Geschäftsbericht gibt detaillierte Informationen über unsere Bank, die Strategie, die Corporate Governance, den Finanzabschluss des vergangenen Geschäftsjahrs sowie einen Ausblick auf das kommende Jahr. Lesen Sie hier den Geschäftsbericht 2020 ganz einfach online.