Medienmitteilung vom 7. August 2014

Vivian Brunner verlässt die TKB

Das für den Geschäftsbereich Private Banking zuständige Mitglied der Geschäftsleitung verlässt die TKB im Spätsommer 2014.

Vivian Brunner verlässt im Spätsommer 2014 die Thurgauer Kantonalbank (TKB). Der 49-jährige Bankfachmann war seit 2005 in der Geschäftsleitung der Bank für das Private Banking zuständig und will sich in den nächsten Monaten beruflich neu orientieren. Die interimistische Führung des Private Banking übernimmt Geschäftsleitungsmitglied Thomas Koller.

Vivian Brunner trat im Jahr 2002 als Leiter Handel in die TKB ein. Ende 2004 wurde er in die Geschäftsleitung gewählt, wo er das Private Banking geführt und massgeblich geprägt hat. Bankrat und Geschäftsleitung bedauern den Austritt von Vivian Brunner und danken ihm für sein langjähriges Engagement für die TKB. Vivian Brunner wird noch bis im September 2014 für Übergabearbeiten bei der TKB tätig sein. Die operative Führung des Private Banking übernimmt ab sofort interimistisch Geschäftsleitungsmitglied Thomas Koller, Leiter des Vertriebsbereichs „Private Kunden“. Das Vorgehen für die Regelung der Nachfolge legen Bankrat und Geschäftsleitung in nächster Zeit fest.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
Vorsicht VOR CYBERKRIMINELLEN

Nehmen Sie sich in Acht vor gefälschten E-Banking-Loginseiten, die Sie auffordern, persönliche Dokumente (Identitätskarte, CrontoSign) hochzuladen.

So schützen Sie sich