Medienmitteilung vom 22. Oktober 2020

Thurgauer Eigenheimmarkt zeigt sich unbeeindruckt

Die TKB veröffentlicht die neueste Ausgabe des Thurgauer Eigenheim-Index.

Weder die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie noch die steigenden Leerstands-Kennzahlen hinterlassen bislang Spuren auf dem Markt für Wohnimmobilien. Wie die neueste Ausgabe des Thurgauer Eigenheim-Index der Thurgauer Kantonalbank (TKB) zeigt, sind die Preise im vergangenen Halbjahr weiter gestiegen.

Sowohl im Kanton Thurgau als auch landesweit bleibt Wohneigentum gesucht. Im letzten Halbjahr sind die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen im Thurgau um 1,4% gestiegen. Verglichen mit der gesamtschweizerischen Entwicklung herrscht damit im Kantonsgebiet eine leicht überdurchschnittliche Marktdynamik. Insbesondere die Bezirke Arbon und Münchwilen weisen in der kurzfristigen Betrachtung sehr hohe Preisanstiege auf. Innert Jahresfrist haben die Eigenheime in diesen Regionen teilweise um mehr als 5% an Wert zugelegt. Das Phänomen steigender Hauspreise ist nicht neu: In den letzten 20 Jahren ist das mittlere Preisniveau im Kanton um 54%, schweizweit gar um 90% angestiegen. 

Auswirkungen der Pandemie ungewiss

Inwiefern die neuerlichen Preisanstiege eine Folge der Corona-Pandemie sind, lässt sich aktuell kaum abschliessend beurteilen. Was sich aber zeigt: Die Tatsache, dass sich Freizeit und Arbeiten in jüngster Zeit vermehrt ins eigene Zuhause verlagert haben, hat das Bewusstsein um die eigene Wohnsituation gestärkt. Dies dürfte dazu beitragen, dass Eigenheime weiterhin gefragt sind. Trotz intakter Nachfrage und attraktiver Zinskonditionen ist jedoch Vorsicht geboten. Eine erneute und länger andauernde Rezession mit hoher Arbeitslosigkeit könnte je nach Region und Marktsegment auch Spuren im Eigenheimmarkt hinterlassen.

Regionaler Immobilienmarkt im Fokus

Mit der Publikation des Thurgauer Eigenheim-Index stellt die TKB jeweils im Frühling und im Herbst der Öffentlichkeit kostenlos die neuesten Zahlen zum Thurgauer Immobilienmarkt zur Verfügung. Der Index wird in Zusammenarbeit mit dem Immobiliendienstleister IAZI erstellt. Als Basis für die Auswertungen wurden dabei nicht die in Inseraten ausgeschriebenen Wunschpreise, sondern tatsächlich erfolgte Handänderungspreise verwendet. Dies ermöglicht ein unverfälschtes Bild des regionalen Immobilienmarktes. Die detaillierten Ergebnisse sind auf der TKB-Webseite veröffentlicht: tkb.ch/eigenheimindex

Grafik: Preisniveau Eigentumswohnungen im Thurgau

Grafik Musterwohnung EH-Index
Das Preisniveau für Eigentumswohnungen steigt. Die höchsten Preise zahlt man im Durchschnitt am nordwestlichen Bodenseeufer.

Thema: Publikationen

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
Vorsicht VOR CYBERKRIMINELLEN

Nehmen Sie sich in Acht vor gefälschten E-Banking-Loginseiten, die Sie auffordern, persönliche Dokumente (Identitätskarte, CrontoSign) hochzuladen.

So schützen Sie sich