Medienmitteilung vom 30. Juni 2017

Achtung bei Burn-out

„Burn-out oder nur ferienreif?“ Dieser Frage gingen eine Handvoll Referenten am Mittwochabend am Anlass der TKB in Münsterlingen nach.

"Burn-out oder nur ferienreif?“ Dieser Frage gingen eine Handvoll Referenten am Mittwochabend am Anlass der Thurgauer Kantonalbank (TKB) nach. Rund 90 Gäste folgten der Einladung der Bank in die Psychiatrische Klinik Münsterlingen.

„Wir als Bank der Thurgauer Wirtschaft hören hin – das Thema Burn-out beschäftigt die Unternehmen im Thurgau.“ Mit diesen Worten begrüsste Christian Schöttli, Leiter Firmenkunden Mittelthurgau/See der TKB, die Gäste. Von der Diagnose Burn-out könne jeder betroffen sein, direkt oder indirekt. Führungskräfte seien besonders gefordert, wenn es darum ginge, Burn-out zu erkennen und Betroffene bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz zu unterstützen. Dieser Anlass solle Arbeitgebern aufzeigen, wie mit schwierigen Personalsituationen umzugehen ist, erläuterte Schöttli weiter. Klinikdirektor Gerhard Dammann unterstrich pointiert, wie wichtig die Sensibilisierung aller betroffenen Stellen sei. Insgesamt fünf Referenten gaben einen umfassenden Einblick in das Thema, sowohl aus rechtlicher, unternehmerischer als auch medizinischer Perspektive. Bernhard Grimmer, Bereichsleiter Psychotherapie und Marko Hurst, Leitender Arzt Psychiatrische Dienste Thurgau, sensibilisierten die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem Fallbeispiel auf die Symptome eines Burn-out-Erkrankten: „Laut einer Befragung weist ein Viertel der Mitarbeitenden psychische Auffälligkeiten mit Auswirkung auf die Arbeitsfähigkeit auf. Es braucht Schulungen und Unterstützungsangebote, um Sicherheit im Umgang mit betroffenen Mitarbeitern zu gewinnen.“ Reto Rutz, Personalchef Bernina Steckborn, legte dar, welche Bedeutung das Thema für Personalabteilungen hat. Und Caroline Kapfhamer-Kuhn, Rechtsanwältin aus Weinfelden, erläuterte die arbeitsrechtlichen Aspekte.

Mit rund 90 Teilnehmern stiess die Veranstaltung der Thurgauer Kantonalbank in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen auf breites Interesse bei Vertretern aus KMU, Personalabteilungen und aus der Ärzteschaft.

Anlass TKB in Münsterlingen

Christian Schöttli, Leiter Firmenkunden Mittelthurgau / See bei der TKB (l.), mit der Expertenrunde: PD Dr. phil. Bernhard Grimmer, Rechtsanwältin Caroline Kapfhamer-Kuhn, Reto Rutz, PD Dr. med. Gerhard Dammann, Dr. med. Marko Hurst (v.l.n.r.)

Anlass der TKB in Münsterlingen

Die Referenten behandeln in der Podiumsdiskussion unterschiedliche Aspekte von Burn-out.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
NEU: Schneller einloggen

Die neue Version der OLIVIA Key App vereinfacht das Login spürbar mittels PushTAN. Sie erhalten neu eine Push-Mitteilung, das Abtippen des Mosaikcodes entfällt. Die Umstellung auf PushTAN erfolgt automatisch ab dem 28. September 2020.

Mehr Informationen