Medienmitteilung vom 31. März 2014

Planung für TKB-Neubau ist abgeschlossen

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) plant ein neues Bürogebäude im Zentrum von Weinfelden.

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) plant ein neues Bürogebäude im Zentrum von Weinfelden. Kürzlich hat die Bank das Baugesuch eingereicht. Mit dem Neubau will die TKB die Zahl ihrer Standorte in Weinfelden reduzieren und den Kunden eine zeitgemässe Infrastruktur bieten.

Nach Abschluss der Projektierungs- und Planungsphase hat die TKB Ende März die Baueingabe für ihr neues Bürogebäude eingereicht. Das Haus mit fünf oberirdischen Stockwerken und einem Untergeschoss wird an der Freiestrasse 3 im Zentrum von Weinfelden errichtet. Das bestehende Gebäude auf dieser Parzelle wird abgebrochen. "Mit dem Neubau können wir unsere Standorte in Weinfelden reduzieren und so die Zusammenarbeit vereinfachen", erklärt Rolf Brunner, der in der TKB-Geschäftsleitung für die Bankgebäude zuständig ist. "Zudem werden wir unseren Kundinnen und Kunden eine moderne Infrastruktur in einem optisch ansprechenden Gebäude bieten, was mich besonders freut." Gemäss Rolf Brunner will die TKB noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten beginnen. Die Planung sieht ein Bürogebäude mit einer Glasfassade vor, welches mit dem angrenzenden Hauptsitz der Bank durch eine Passerelle verbunden ist. Es wurde von Spühler Partner Architekten AG erarbeitet und im Rahmen eines Generalplaner-Wettbewerbs von einer breit abgestützten Jury ausgewählt.

Neubau im Minergie-Standard
Im Neubau entstehen 120 Arbeitsplätze für den Firmenkundenbereich und das Private Banking der Region. Neben Büros und Sitzungszimmern für Kundengespräche wird im Attikageschoss ein Konferenzraum errichtet. Dort können Vorträge und Veranstaltungen für Kunden durchgeführt werden. Im Untergeschoss stehen 20 Besucher-Parkplätze zur Verfügung, die über die bestehende Tiefgarage im Hauptsitz erschlossen werden. Die TKB legt Wert auf eine zeitgemässe Bauweise. "So wird das Gebäude im Minergie-Eco-Standard gebaut", erklärt Rolf Brunner. Die Investitionskosten für das gesamte Projekt belaufen sich nach heutiger Einschätzung auf rund 30 Mio. Franken. In dieser Summe eingeschlossen ist eine neue Zentrale für Heizung, Lüftung und Haustechnik, die sowohl den Hauptsitz als auch das neue Gebäude versorgt.
 
Die TKB will den Neubau mit einem Totalunternehmer realisieren. Die Ausschreibung soll in den nächsten Tagen erfolgen. Ausgehend von einer Bauzeit von rund anderthalb Jahren rechnet die TKB aus heutiger Sicht damit, das neue Gebäude Mitte 2016 in Betrieb nehmen zu können. Von den geplanten Baumassnahmen nicht betroffen ist die Kundenhalle der Geschäftsstelle Weinfelden: Die Schalter- und die Beratungszone für Privatkunden bleiben im Erdgeschoss des Hauptsitzes. Auch die Bancomaten-Zone am Bankplatz erfährt keine Änderungen.
 

Die TKB plant einen Neubau im Herzen von Weinfelden.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen