Medienmitteilung vom 31. Oktober 2013

TKB Anlegerforum in Amriswil

Es war eine in allen Belangen erfolgreiche Premiere. Vor rund 600 Besuchern führte die Thurgauer Kantonalbank (TKB) am Dienstagabend im Amriswiler Pentorama ihr erstes TKB Anlegerforum durch.

Vorsichtiger Optimismus ist angesagt

Es war eine in allen Belangen erfolgreiche Premiere. Vor rund 600 Besuchern führte die Thurgauer Kantonalbank (TKB) am Dienstagabend im Amriswiler Pentorama ihr erstes TKB Anlegerforum durch. Die Prognosen der Experten waren unisono vorsichtig optimistisch.

Das erste Referat von Dr. Klaus W. Wellershoff stand unter dem lateinischen Titel „In dubio pro inflatione?". Der Ökonom äusserte sich bezüglich einer anziehenden Konjunktur vorsichtig optimistisch. In der entwickelten Welt zeichne sich für das kommende Jahr ein Aufschwung ab. Damit einhergehend würden die Zentralbanken die expansive Geldpolitik der vergangenen Jahre zeitgerecht drosseln müssen. Diese „Normalisierung" sei für die Weltwirtschaft zwar gut, doch bedeute sie auch, dass die historisch tiefen Zinsen wieder ansteigen dürften.

Mehr Licht als Schatten
Karel Ehmann, Leiter Portfolio Management bei der TKB, sieht für das Anlegerjahr 2014 ebenfalls mehr Licht als Schatten. Die Stimmung bei Unternehmen wie Konsumenten habe sich schon im letzten Jahr leicht verbessert. Trotzdem gehe er nur von einem schwachen Inflationsanstieg aus. „Läuft alles optimal, haben wir im nächsten Jahr sogar ein inflationsfreies Wachstum", hofft Ehmann. Er empfiehlt, 2014 in Aktien, Gold, aber auch Öl und Gas zu investieren. Von Obligationen sollte man hingegen die Finger lassen, da sie, nach Abzug aller Gebühren und Steuern, keinen Gewinn mehr einbrächten.

Langfristig investieren
Richard Schindler, Leiter Kapitalmarkt bei der Zürcher Kantonalbank, ging auf die Frage ein, welche Kriterien ein Unternehmen als Börsenneuling erfüllen muss und was Anleger bei Aktienkäufen generell beachten sollten. Er riet dazu, nur in Aktien jener Unternehmen zu investieren, deren Geschäftsmodell man wirklich verstanden habe. Zugleich sollten Anleger dazu bereit sein, ihr Geld langfristig zu investieren. Er halte es diesbezüglich mit Warren Buffet, der sage: „Eine Aktie, die man nicht zehn Jahre zu halten bereit ist, darf man auch nicht zehn Minuten besitzen".

Keine Immobilienblase
Der CEO der TKB, Peter Hinder, zeigte sich in der anschliessenden Diskussionsrunde überzeugt davon, dass im Thurgau und den angrenzenden Regionen auch bei steigenden Zinsen nicht mit einer Immobilienblase zu rechnen sei. Generell gelte aber, dass Einfamilienhäuser und Wohnungen an guter Lage immer Käufer oder Mieter fänden, während das bei Geschäftsimmobilien oft nicht der Fall sei. Hier gebe es in absehbarer Zeit in den urbanen Zentren voraussichtlich ein Überangebot.

Sehen optimistisch ins kommende „Anlegerjahr“:
Dr. Richard Schindler, Karel Ehmann, Moderatorin Alenka Ambroz, Peter Hinder und Professor Dr. Klaus W. Wellershoff.

Rund 600 Gäste besuchten das erste Anlegerforum
der TKB. 
  
 

 

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen