Medienmitteilung vom 10. Dezember 2007

TKB passt Zinssätze an

Im Zuge des nachhaltig gestiegenen Zinsniveaus auf dem Geld- und Kapitalmarkt erhöht die Thurgauer Kantonalbank (TKB) auf den 1. März 2008 die Sparzinsen.

Im Zuge des nachhaltig gestiegenen Zinsniveaus auf dem Geld- und Kapitalmarkt erhöht die Thurgauer Kantonalbank (TKB) auf den 1. März 2008 die Sparzinsen. Gleichzeitig passt sie den Richtsatz für variable Hypotheken auf 3,5 Prozent an.

Per 1. März 2008 erhöht die TKB die Zinssätze für verschiedene Sparprodukte um 0,25 bis 0,50 Prozentpunkte. So steigt der Zinssatz für das Sparkonto auf 1,0 % (bisher 0,75 %). Das Jugendsparkonto wird mit 1,75 % (bisher 1,50 %) verzinst, das Seniorensparkonto erhält neu eine Verzinsung von 1,125 % (bisher 0,875 %). Der Zinssatz für das Mieterkautionskonto steigt um 0,50 Prozentpunkte auf 0,75 %. Zudem passt die TKB per sofort den Zinssatz für das Vorsorgekonto Sparen 3 nach oben an. Der letztmals am 1. November 2007 auf 2,0 Prozent erhöhte Satz beträgt neu 2,25 Prozent.

Gleichzeitig erhöht die TKB den Richtsatz für variable erstklassige Wohnbauhypotheken von 3,25 % auf 3,50 %. Die Anpassung tritt für bestehende Geschäfte per 1. März 2008 in Kraft; für Neugeschäfte gilt die Änderung ab sofort. Bei der TKB sind derzeit rund 25 Prozent aller Hypotheken variabel verzinst. Drei Viertel aller Hypothekarausleihungen sind festverzinslich und daher von der Zinssatzerhöhung nicht betroffen. Für die Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum gewährt die TKB weiterhin einen Einstiegsbonus: Wer eine neue Hypothek abschliesst, erhält während der ersten 12 Monate eine Zinsreduktion von 0,5 %.

Thema: Konditionen

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
Alles geregelt Bei urteilsunfähigkeit

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung – unerwartete Ereignisse können jederzeit alle von uns treffen. Bestimmen Sie heute, wer Sie vertreten soll, wenn Sie selber nicht mehr urteilsfähig sind. 

Vorsorgeauftrag erstellen