Medienmitteilung vom 6. November 2007

TKB ist auf gutem Kurs- Abschluss per 30.09.2007

Die Thurgauer Kantonalbank ist gut unterwegs. Nach drei Quartalen liegt der Bruttogewinn per Ende September 2007 13,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Kostensteigerungen im Zusammenhang mit einem Informatikprojekt werden durch Zuwächse auf der Ertragsseite aufgefangen. Die Ausleihungen und Kundengelder nahmen leicht zu. Die TKB rechnet auch für 2007 mit einem sehr guten Ergebnis.

Die TKB ist nach drei Quartalen gut unterwegs. Der Bruttogewinn per Ende September 2007 liegt 13,0 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Kostensteigerungen im Zusammenhang mit einem Informatikprojekt werden durch Zuwächse auf der Ertragsseite aufgefangen. Die Ausleihungen und Kundengelder nahmen leicht zu. Die TKB rechnet für 2007 mit einem erneut sehr guten Ergebnis.

Die Thurgauer Kantonalbank ist auf Kurs. In einem positiven Wirtschaftsumfeld konnte sie in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres ertragsmässig zulegen. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft übertrifft das Ergebnis des Vorjahres um 10,9 Prozent (+ 18,0 Mio.). Die Zunahmen im indifferenten Geschäft widerspiegeln die vor allem in den ersten Monaten des Jahres gute Börsenlage. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft stieg gegenüber dem Vorjahr um 12,9 Prozent (+ 7,3 Mio.) auf 63,9 Mio. Franken. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft beläuft sich per Ende September auf 12,7 Mio. Franken (+ 1,5 Mio. oder 13,7 Prozent). Unter Berücksichtigung des Übrigen ordentlichen Erfolgs von 7,4 Mio. Franken (+ 24,6 Prozent oder 1,5 Mio.) resultiert per Ende September ein Betriebsertrag von 267,4 Mio. Franken. Dieser übertrifft den Vorjahreswert um 11,8 Prozent (+ 28,3 Mio.).

Mehrkosten wegen Avaloq-Einführung
Infolge der zusätzlichen Aufwendungen für die Einführung der neuen Informatik-Plattform Avaloq stieg der Geschäftsaufwand auf 126,0 Mio. Franken an, was einer Zunahme von 10,6 Prozent oder 12,1 Mio. Franken entspricht. In dieser Position sind rund 16 Mio. Franken für das Informatik-Projekt enthalten. Der Personalaufwand stieg um 5,7 Prozent (+ 3,6 Mio.), der Sachaufwand nahm um 16,7 Prozent (+ 8,4 Mio.) zu. Der Bruttogewinn beträgt am Ende des dritten Quartals 2007 141,4 Mio. Franken, was 13,0 Prozent oder 16,2 Mio. Franken höher ist als Ende September 2006. Die Kosten/Ertrags-Relation per Ende September beträgt 47,1 %.

Wachstum bei Ausleihungen
In der Bilanz konnte das Gesamtvolumen der Ausleihungen seit Anfang Jahr um 1,4 Prozent (+ 186,3 Mio.) auf 13,726 Mia. Franken erhöht werden. Die Forderungen gegenüber Kunden wuchsen um 4,5 Prozent (+ 69,6 Mio.) auf 1,615 Mia. Franken. Im Hypothekarbereich konnte die TKB ihre marktführende Stellung trotz unverändert hartem Wettbewerb halten. Die Hypothekarforderungen dehnten sich um 1,0 Prozent (+ 116,7 Mio.) auf 12,110 Mia. Franken aus. Infolge der Zinsentwicklung stieg die Nachfrage nach variablen Hypotheken, was sich in einem rückläufigen Festhypotheken-Anteil von 76 Prozent manifestiert (Ende 2006: 86 Prozent). Die Bilanzsumme stieg in den ersten neun Monaten 2007 um 1,4 Prozent (+ 213,7 Mio.) auf 15,136 Mia. Franken.

Stabile Kundengelder
Das Total der Kundengelder beträgt Ende September 7,553 Mia. Franken, was einem Plus von 0,4 Prozent (+ 28,8 Mio.) entspricht. Viele Sparer investierten im Zuge der haussierenden Börsen in andere Anlageprodukte. Die Verpflichtungen gegenüber Kunden in Spar- und Anlageform sanken im bisherigen Jahresverlauf um 11,9 Prozent (- 609,2 Mio.) auf 4,518 Mia. Franken. Im Gegenzug wuchsen die Übrigen Verpflichtungen gegenüber Kunden um 26,6 Prozent (+ 637,9 Mio.) auf 3,035 Mia. Franken. Das höhere Zinsniveau wirkte sich auch auf die Nachfrage bei den Kassenobligationen aus. Seit Anfang 2007 wuchs deren Bestand um 12,1 Prozent (+ 93,3 Mio.) auf 864,5 Mio. Franken. Die Anleihen und Pfandbriefdarlehen belaufen sich auf 4,744 Mia. Franken (- 0,4 Prozent oder - 17,0 Mio.).

Gutes Ergebnis in Aussicht
Für das zu Ende gehende Geschäftsjahr 2007 rechnet die TKB mit einem weiterhin positiven Geschäftsverlauf. Der Margen- und Konkurrenzdruck im Zinsdifferenzgeschäft bleibt unverändert stark. Während die Konjunktur gut läuft, sind die Börsen infolge der Turbulenzen im amerikanischen Hypothekarmarkt volatiler geworden. Sofern bis Ende Jahr keine markanten Einbrüche an den Börsen auftreten, rechnet die TKB für 2007 mit einem erneut sehr guten Jahresergebnis, das sich auf dem Niveau des Vorjahres bewegen dürfte.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
Alles geregelt Bei urteilsunfähigkeit

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung – unerwartete Ereignisse können jederzeit alle von uns treffen. Bestimmen Sie heute, wer Sie vertreten soll, wenn Sie selber nicht mehr urteilsfähig sind. 

Vorsorgeauftrag erstellen