Medienmitteilung vom 23. August 2006

Hanspeter Herger wird CEO der TKB

Der Bankrat hat den 46-jährigen Ostschweizer zum Nachfolger von Theo Prinz gewählt, der im Herbst 2007 das Pensionsalter erreicht.

Der Bankrat der Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat Dr. Hanspeter Herger zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsleitung gewählt. Der 46-jährige St.Galler tritt die Nachfolge von Theo Prinz an, der im Herbst 2007 in Pension geht. Hanspeter Herger ist Kommerzchef und Mitglied der Geschäftsleitung der Basler Kantonalbank.

Mit Dr. Hanspeter Herger (1960) hat der Bankrat einen erfahrenen Banker an die Spitze der Thurgauer Kantonalbank gewählt. Der Ostschweizer ist seit 2004 Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter Kommerzkunden bei der Basler Kantonalbank. In dieser Funktion ist er für das gesamte Firmenkunden- und Hypothekargeschäft und die Kreditrisikopolitik verantwortlich. Gleichzeitig ist er stellvertretender Direktionspräsident und Mitglied der Konzernleitung. Vor der Basler Kantonalbank war Hanspeter Herger siebzehn Jahre lang in verschiedenen Funktionen bei den beiden Schweizer Grossbanken tätig und eignete sich in dieser Zeit Führungserfahrung und Auslandpraxis an.

Hanspeter Herger ist in St.Gallen geboren und aufgewachsen. Nach einem Studienjahr in den USA studierte und promovierte er an der Universität St.Gallen im Gebiet Staatswissenschaften. Während seiner Berufslaufbahn absolvierte er mehrere Fach- und Management-Weiterbildungen, u.a. an der Harvard Business School in den USA, am Insead in Fontainebleau und Singapur.

Hanspeter Herger ist geschieden und Vater zweier Teenager. Er lebt in Basel, verlegt seinen Wohnsitz 2007 aber in den Thurgau.

Gut vorbereiteter Übergang
Der Bankrat der Thurgauer Kantonalbank ist überzeugt, mit Dr. Hanspeter Herger eine fachlich und führungsmässig bestens ausgewiesene Person für die wichtige CEO-Funktion gefunden zu haben. "Hanspeter Herger ist der Kontinuität verpflichtet und wird die eingeschlagene Strategie der TKB erfolgreich weiterführen", erklärte Bankpräsident Dr. Hanspeter Strickler nach der einstimmig erfolgten Wahl. Hanspeter Herger übernimmt den Vorsitz der vierköpfigen Geschäftsleitung voraussichtlich Mitte des nächsten Jahres. Er löst Theo Prinz ab, der im September 2007 das Pensionsalter erreicht. Hanspeter Hergers Stellvertreter in der Geschäftsleitung der TKB wird Martin Huldi, Leiter Marktbereich Privatkunden.

Durch die frühzeitige Nachfolgeregelung kann ein nahtloser und gut vorbereiteter Übergang an der TKB-Spitze sichergestellt werden. Zudem ist gewährleistet, dass der neue Geschäftsleitungs-Vorsitzende in den laufenden Nachfolgeprozess für die Leitung des Marktbereichs Firmenkunden involviert ist. Diesen Bereich führt bei der TKB Geschäftsleitungsmitglied Peter Bär, der Ende 2006 in Pension geht.

 

Berufliche Stationen von Hanspeter Herger, Dr.rer.publ. HSG

Dr. Hanspeter Herger 

2004 bis 2006
Basler Kantonalbank, Basel
Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Bereich Kommerzkunden
(Firmenkunden- und Hypothekargeschäft)
seit Dez. 2005 stellvertretender Direktionspräsident und Mitglied der
Konzernleitung (Basler Kantonalbank und Bank Coop)

1998 bis 2004
Credit Suisse, Zürich
Managing Director/Leiter Credit Portfolio Management

1994 bis 1998
UBS, Zürich
Leiter Exportfinanzierungen

1990 bis 1994
Schweizerische Bankgesellschaft, Zürich, New York, Sydney
Internationales Kommerzgeschäft, Projektfinanzierungen

1987 bis 1990
Schweizerische Bankgesellschaft, Zürich
Ausbildungsteam Kommerz

Thema: Personelles

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Mo. - Fr. von 08.00 - 18.00 Uhr
Kartensperrung 24 h

0848 111 444

OLIVIA – Entdecken Sie Ihr neues E-Banking 

Dürfen wir vorstellen: OLIVIA - das Kundenportal der TKB. OLIVIA löst das TKB E-Banking ab und führt es mit weiteren digitalen Angeboten unter einem einzigen Login zusammen.

Neue OLIVIA kennenlernen
Vorsicht VOR CYBERKRIMINELLEN

Nehmen Sie sich in Acht vor gefälschten E-Banking-Loginseiten, die Sie auffordern, persönliche Dokumente (Identitätskarte, CrontoSign) hochzuladen.

So schützen Sie sich