Thurgauer Kantonalbank
Navigieren mit Accesskeys

Hauptnavigation


Unternavigation


Inhalt


Antworten auf häufige Fragen

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN

TKB e-banking

TKB E-BANKING

Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns.

Bitte Thema wählen

Stichwortsuche (optional)


74 Einträge gefunden

Treffer 46 - 60 von 74
zurück erste Seite
1 2 3 4 5
weiter letzte Seite
46

Beim Kontoübertrag können Sie innerhalb Ihres TKB E-Banking Vertrages einen Betrag von einem Konto auf ein anderes überweisen. Beim Saldomanager wird die Möglichkeit geboten, innerhalb Ihres TKB E-Banking Vertrages den Überschuss oder den Fehlbetrag einer von Ihnen festgelegten Saldolimite von einem Konto automatisch auf ein anderes Konto zu übertragen.

47

IBAN ist die Abkürzung für 'International Banc Account Number' - hierbei handelt es sich um das international standardisierte Format von Kontonummern.

48

Nein, dies ist nicht mehr möglich. Zahlungen welche den Status "Weitergeleitet" oder "Verbucht" aufweisen, sind in Verarbeitung oder bereits abgebucht und können im E-Banking nicht mehr gelöscht werden.

49

Nehmen Sie direkt mit dem Zahlungsempfänger Kontakt auf und lassen den irrtümlich überwiesenen Betrag wieder an Sie zurückvergüten.

50

Es können maximal 2 Telefonnummern pro Vertrag hinterlegt werden. Beim Login wird nach der Eingabe der Vertragsnummer und dem Passwort ein Auswahlbild angezeigt, bei dem Sie die gewünschte Telefonnummer für den Empfang des mTAN auswählen können.

51

Ja. Sie können die Autorisation online im TKB E-Banking erfassen. Die Funktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Service & Einstellungen" - "Bestellungen und Aufträge".  

Screenshot Konto/Depot autorisieren
52

Zum E-Banking gibt es Anleitungen in Form von Demo Filmen, die Ihnen die wichtigste Funktionen und Möglichkeiten des E-Bankings zeigen.

53

Eine Übersicht der unterstützen Betriebssystemen und Browsern und was es für das E-Banking sonst noch benötigt, finden Sie auf der Seite TKB E-Banking Voraussetzungen.

54

Die DSwiss AG (Betreiber von SecureSafe) bietet auf www.securesafe.com einen E-Mail & Websupport an.

55

Weltweit über einen PC/Tablet mit einem aktuellen Webbrowser und installiertem Flash-Player oder über eine Smartphone App (Apple iOS oder Android).

56

Wählen Sie bei der Erfassung einer Benachrichtigung in der "Rubrik" aus folgenden Möglichkeiten, wann Sie informiert werden möchten:

Kontolimite: Definieren Sie eine obere und/oder untere Saldolimite sowie eine Limite für die Höhe einer Belastung/Gutschrift auf einem Konto. Wenn diese Beträge unter-/überschritten werden.
Überfällige Zahlungen: Wenn Zahlungen, welche noch eine Freigabe durch einen zweiten Vertrag erfordern, den Ausführungstermin überschritten haben.
Periodische Kontoinformationen: An den definierten Tagen und um die definierte Zeit erhalten Sie den aktuellen Kontostand des gewählten Kontos.
Nachricht erhalten: Sobald in Ihrem Postfach eine Nachricht der TKB eintrifft.
Dokument enthalten: Bei der Zustellung eines neuen Bankbeleges
Änderung des Auftragsstatus:  Wenn bei einem Börsenauftrag der Status geändert hat.

Beachten Sie, dass die in den SMS/E-Mails übermittelten Daten nicht verschlüsselt sind und grundsätzlich von jedermann eingesehen werden könnten. Je nach gewähltem Detailgrad können darin auch Kontostände oder Beträge aufgeführt werden.

57

Folgende Zahlungsstatus werden im E-Banking verwendet:
 

Pendent
 
Die Zahlung ist korrekt erfasst und wird am gewünschten Termin ausgeführt (sofern Kontodeckung vorhanden ist).
 
Weitergeleitet Die Zahlung wurde ans Zahlungssystem übermittelt und kann nicht mehr bearbeitet werden. Die Zahlung wird vom Zahlungssystem geprüft und wenn möglich ausgeführt.
 
Verbucht Die Zahlung wurde verarbeitet und dem ausgewählten Belastungskonto belastet.
 
Annulliert Die Zahlung konnte nicht ausgeführt werden oder wurde von der TKB beispielsweise aufgrund ungenügender Deckung gelöscht.


Spezielle Status für Firmenkunden:

Erfasst Eine Zahlung wurde mit einem Vertrag erfasst, welcher keine Berechtigung für den Zahlungsverkehr hat. Dieser benötigt noch eine Freigabe.
 
1. Unterschrift    Die Zahlung wurde von einem Vertrag mit Kollektivberechtigung erfasst. Diese Zahlung benötigt noch eine Freigabe mit einem zweiten Vertrag mit mindestens Kollektivberechtigung auf dem entsprechenden Konto.

 

58

Der Saldomanager hilft Ihnen die Konten Ihres E-Banking Vertrags zu bewirtschaften, in dem Sie einen minimalen und/oder maximalen Saldo pro Konto festlegen. Sinnvollerweise erfassen Sie einen Dauerauftrag mit den entsprechenden Limiten.


Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Überschuss übertragen bedeutet, dass für das Konto eine obere Saldolimite definiert wird. Wenn der Saldo überschritten ist, wird der definierte Betrag (gemäss Betragstyp) diesem Konto belastet.
  • Unterschreitung decken bedeutet, dass für ein Konto eine untere Saldolimite definiert wird. Wenn der Saldo unterschritten wird, wird der definierte Betrag (gemäss Betragstyp) diesem Konto von einem anderen Konto gutgeschrieben.


Betragstypen:

  • Mit "fixer Betrag" legen Sie einen bestimmten Betrag fest, welcher dem Konto belastet (Überschuss) oder gutgeschrieben (Unterschreitung) wird.
  • Mit der Option "Als Differenz zur Saldoschwelle berechnet" wird der Betrag, welcher die definierte Saldolimite unter- oder überschreitet überwiesen, so dass das Konto nach der Verarbeitung einen Saldo gemäss der definierten Saldolimite aufweist.
59

Plandaten, welche im Saldovorschau des entsprechenden Kontos mit berücksichtigt werden, erfassen Sie beim Menüpunkt "Vermögen" - "Plandaten".

Erfassen Sie in den Plandaten solche Konto Aus- und Eingänge, welche nicht als Zahlungen oder Daueraufträge erfasst werden können, aber trotzdem in der Saldovorschau berücksichtigt werden sollen.
Zum Beispiel könnten das der Lohneingang oder zu erwartende Ausgaben für Einkäufe sein.

60

Im neuen E-Banking klicken Sie in der Zahlungsübersicht einfach auf die Lasche "Totalisierung". Da sehen Sie eine Zusammenfassung aller angezeigten Zahlungen.

Screenshot Totalisierung

Mehr zu diesem Thema wird Ihnen auch im Video "Zahlungsübersicht" in den Demo Filmen gezeigt.

Servicespalte