Thurgauer Kantonalbank
Navigieren mit Accesskeys

Hauptnavigation


Unternavigation


Inhalt


Finanzierungshilfen

FINANZIERUNGSHILFEN

Mehr Eigenmittel gesucht?

MEHR EIGENMITTEL GESUCHT?

Reichen die Eigenmittel nicht aus, gibt es diverse Alternativen um ein Objekt doch finanzieren zu können. Eine Variante zur Aufstockung der Eigenmittel für den Erwerb eines Eigenheims ist der Einsatz von Pensionskassenguthaben.

Was Sie bezüglich Vorbezug Ihres Pensionskassenguthabens wissen müssen:

  • Alter unter 50: Sie können die aktuell errechnete Freizügigkeitsleistung voll beanspruchen.
  • ab Alter 50 Jahre: Sie können die Freizügigkeitsleistung bei Alter 50 beanspruchen.
  • Ein Vorbezug ist nur bis spätestens drei Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters möglich.
  • Mindestbetrag für einen Vorbezug: CHF 20'000.-
  • Verwendung nur für selbst- und dauernd bewohntes Wohneigentum
  • Der Vorbezug eines Pensionskassenguthabens führt zu einem reduzierten Versicherungsschutz (Rente im Alter, Todesfall, Invalidität).
  • Bei späterem Verkauf oder Vermietung des Wohneigentums ist der Vorbezug der Pensionskasse zurückzuerstatten (mit Aufpreis zur Wiedererlangung der vollen Versicherungsdeckung).
  • Vorbezogenes Pensionskassengeld muss sofort versteuert werden (Rückerstattung der Steuer bei Rückzahlung des Vorbezugs - Belege aufbewahren!).
  • Zum Schutz vor Leistungskürzungen im Todes- oder Invaliditätsfall sollte eine Risikoversicherung abgeschlossen werden.
Tipp

Wenn Sie Ihr Pensionskassenguthaben für den Erwerb von Wohneigentum einsetzen wollen, wählen Sie vorzugsweise die Variante der Verpfändung. Einerseits ist die Verpfändung aus steuerlicher Sicht interessanter, andererseits hat sie weniger nachteilige Folgen auf die Versicherungsleistungen.

Wohneigentumsförderung, Eigenmittel

Servicespalte